Beiträge

KoKi Treffen 2022 – unsere „Kinder“ übernehmen!

Dass das diesjährigen Treffen etwas ganz Besonderes, Neues werden sollte, zeichnete sich schon im letzten Jahr ab, als im KoKi-Vorstand der Posten des Schriftführers sowie zwei Plätze im Beirat mit „unseren Kindern“ besetzt wurden. Es ist so schön zu sehen, dass unsere erwachsenen Kinder (tut mir leid, für mich seid ihr immer unsere Kinder ;-) großes Interesse an der Arbeit im Verein und vor allem an der Mitarbeit haben.

So geschah es, dass in diesem Jahr das Programm am Samstag beinahe ausschließlich „von den Kindern“ geplant wurde und wir Eltern uns mitgenommen fühlten. Ein sehr besonderes, für mich sehr schönes Gefühl, da es mich unglaublich glücklich macht, zu sehen, wie toll sich alle entwickeln.

Schon der Workshop am morgen war geprägt von den Erfahrungen einer jungen Frau, die ihr Erlebtes an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen weitergeben wollte. Die Eltern bekamen parallel auch einen Vortrag zum Thema „Drogenkonsum und Sucht bei Jugendlichen/jungen Erwachsenen“, der sehr informativ war.

Nun ist es aber so, dass Informationen alleine nicht immer ausreichen und Eltern immer gerne auch Konzepte zu Handlungsmöglichkeiten hätten – und damit wurden wir mehr als ausreichend versorgt!

Zum einen von Frau Silvia Fölsing, Leiterin der Fachambulanz der Salus Klinik in Friedrichsdorf, die zum einen das Thema Sucht von vielen Seiten sehr anschaulich erklärte, sowie das gute und offene Konzept der Klinik erläuterte und für Fragen und Rat gerne auch über den Vortrag hinaus zur Verfügung steht. Sie ist erreichbar unter s.foelsing@salus-friedrichsdorf.de und arbeitet hier: https://www.salus-kliniken.de/friedrichsdorf/ueber-uns/ansprechpartner/
Generell hat auch die aus ihren Erfahrungen Vortragende sehr gute Erfahrungen mit/in einer Salus Klinik gemacht, die es mehrfach in Deutschland gibt.

Des weiteren hat mich aber vor allem die letzte halbe Stunde des Workshops sehr berührt, denn die wollten die jungen Leute gemeinsam mit/für die Eltern gestalten. So geschah es, dass wir Eltern die von den jungen Leuten erarbeiteten Bitten, wie wir mit ihnen im Fall von Problemem umgehen sollen, vorgetragen bekamen. Mir kommen jetzt noch vor Rührung die Tränen, wenn ich daran denke, denn alles in allem war die Grundaussage „unserer nun (fast) erwachsenen Kinder“:

Wir wissen, dass ihr uns lieb habt und nur helfen wollt,

aber bitte

  • sprecht uns nicht an oder macht Stress, wenn ihr seht, dass wir gerade betrunken/bekifft sind! Wenn wir wieder nüchtern sind, freuen wir uns, wenn ihr mit uns einen Termin macht, an dem wir uns mal alle zusammen setzen und darüber reden.
  • glaubt uns, dass auch wir wissen, wie blöd wir uns manchmal verhalten. Bitte macht uns keine Vorwürfe, sondern helft uns mit einem vernünftigen Gespräch, es besser zu machen.
  • denkt nicht, dass wir euch nicht lieb haben, nur weil wir euch abblitzen lassen. Das tun wir auch zu unserem Schutz, denn es tut uns auch weh, weil wir wissen, dass wir euch mit unserem Verhalten verletzen.
  • seht wie verletzlich wir sind, nehmt uns mit unseren Sorgen und Wünschen ernst und bemüht euch um gewaltfreie Kommunikation.
  • nehmt euch Zeit und hört uns einfach mal zu, vielleicht fragen wir dann mal um Rat. Gebt uns bitte keine ungefragten Ratschläge.
  • seht unsere Unsicherheit und gebt uns immer wieder eine neue Chance.

Ich fand es so lieb und so mutig, dass sie sich vor uns Eltern gestellt und diese Bitten formuliert haben. Grundsätzlich sind unsere Kinder an Lösungen interessiert, sie sollten nur nichts mit Druck oder Machtausübung ihnen gegenüber zu tun haben. Aber damit bin ICH total einverstanden!

Nach dem Mittagessen wurden wir von den „Kindern“ in den Park gebeten und hatten einen wunderschönen gemeinsamen Nachmittag, in denen wie früher T-Shirts bemalt wurden, gemeinsam Ball gespielt und sogar ein echtes American Football Spiel stattfand. Ich saß (mit zu wenig Ballkompetenz) unglaublich stolz und glücklich im Park mit all diesen jungen Leuten, denen es so wichtig war, Zeit mit den Eltern zu verbringen und gemeinsam zu spielen.

Und nun freue ich mich umso mehr auf das nächste Jahr! Das KoKi Treffen 2023 findet aufgrund von Sanierungsarbeiten erst vom 08.09. – 10.09.2023 , dann aber in einer hoffentlich komplett renovierten Jugendherberge, in Mainz statt.